CNC-Laserschneiden

Bei Klinkhammer ist Blech immer in Bewegung. Oft werden Bleche geschnitten, gekantet, zu Baugruppen montiert, verschraubt, verschweißt, vernietet, oder mit Zukaufteilen ergänzt. Klinkhammer deckt vom Laserschneiden bis hin zur einbaufertigen Baugruppe alle Bereiche ab. Anlagenbau, Stahlbau, Laborgerätegehäuse, Maschinenbau, Landmaschinenbau, Fahrzeugbau, Förderanlagen und Windkraftanlagen. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von Bereichen, für die wir bereits fertigen.

Materialstärken:

  • bis 25 mm Stahl
  • bis 20 mm Edelstahl
  • bis 12 mm Aluminium

Großformat:

  • bis 1500 mm x 3000 mm

Zeichnungsdaten im Format

  • dxf
  • dwg
  • step
  • iges
  • geo

Laserschneiden von Metallen

Seit über 20 Jahren ist Klinkhammer mit der CNC-Laserschneidtechnologie vertraut. Somit war Klinkhammer einer der Pioniere in der Region, die sich an das thermische Trennverfahren von Blechen wie Baustahl, Edelstahl und Aluminium heranwagten. Buntmetalle wie Kupfer oder Messing werden nicht verarbeitet. Die einzigartige Qualität und Genauigkeit beim Laserschneiden überzeugt und ist eine nicht mehr weg zu denkende Basistechnologie. Immer mehr Anwendungen in der Blechbearbeitung nutzen computergesteuertes Laserschneiden, um präzise Schnittkanten zu garantieren. Mit der 5kW CNC-Laserschneidmaschine Trumpf-Laser LC 3030 können Tafelgrößen bis 3000 mm x 1500 mm bearbeitet werden. Ausgestattet ist die Maschine mit einem automatischen Palettenwechsler und wird mittels Säulendrehkran mit Vakuumsaugtraverse beladen. Als Faustregel für das Laserschneiden gilt: Die kleinste Bohrung mit Laser ist "0,8 x Materialstärke". Dies entspricht einem 8mm Loch in einem 10mm Blech.

Besonderheiten beim Laserschneiden

  • Kamerasystem zum Einmessen von Teilen zur Nachbearbeitung beim Laserschneiden
  • High-Speed-Schneidsystem zum fliegenden Einstechen, für Dünnblech bis 1,5 mm

Metallverarbeitung von A bis Z – vom Laserschneiden bis zum Finish

Neben dem Laserschneiden selbst verfügen wir über die technische Ausstattung, um Ihre Bauteile weiterzuverarbeiten. Nach dem Schneiden können wir die Teile auch kanten und schweißen. Sollen die Teile einbaufertig geleifert werden, ist eine Oberflächenveredelung sowie Montage von Baugruppen möglich. Wir können so während des ganzen Verarbeitungsprozesses eine gleichbleibend hohe Qualität garantieren. Alles aus einer Hand, vom Laserschneiden bis zum Finnish.

CNC-Laserschneiden

CAD-Guide zum Laserschneiden

Für eine schnelle Angebotserstellung benötigen wir 2D-Zeichnungsdaten im Dateiformat geo, dxf oder dwg, bei 3D-Teilen sind step oder iges Dateiformate wichtig. Bitte schicken Sie uns ergänzend PDF-Zeichnungen zur Maßkontrolle. Ideal für eine schnelle Angebotserstellung oder Auftragsbearbeitung beim Laserschneiden ist es, wenn  die CAD-Zeichnungen folgende Anforderungen erfüllen.

Hinweise für CAD-Zeichnungen beim Laserschneiden

  • Zeichnung im Maßstab: 1:1
  • Jede Datei enthält nur eine Zeichnung
  • Die Datei enthält ausschließlich die Produktkontur, keine Rahmen, Maßlinien,  Schriftfelder oder Beschriftungen
  • Linien sind Volllinien, keine gestrichelten Linien, keine Biegelinien
  • Außenkonturen sind in schwarz ausgeführt
  • Gravuren werden automatisch erkannt, wenn diese gelb gezeichnet sind
  • Kleinste Konturen innerhalb eines Bauteils: mindestens 0,8 x der Materialstärke
  • Konturen unterhalb der minimale Bauteilabmessungen von 20 x 20 mm können nur mit Haltestegen gelasert werden
  • Maximale Bauteilabmessungen beim Laserschneiden: 3000 x 1500 mm
  • Maximales Bauteilgewicht zum Laserschneiden: 700kg

So konstruieren Sie 2D-Laserteile fertigungsgerecht zum Laserschneiden

Eine Datei pro Zeichnung

Mehrere Bauteile in einer CAD-Zeichnung werden nicht erkannt. Speichern Sie jedes Teil einzeln in einer separaten Datei ab.

Die Datei enthält ausschließlich die Produktkontur

Bemaßungen, Mittellinien, Mittelpunktmarkierungen, Material, Stückzahlen, Positionsnummern usw. in der CAD-Zeichnung führen zu Nachbearbeitungen der Datei. Entfernen Sie alle Elemente in der Zeichnung, die nicht zur Außenkontur Ihres gewünschten Blechteils gehören.

Keine „schwebenden“ Bauteile

Schwebende Elemente, die keine Materialverbindung zum restlichen Bauteil haben, können beim Laserschneiden nicht verarbeitet werden. Entfernen Sie alle schwebenden Elemente in der Zeichnung, oder verbinden Sie sie durch Stege miteinander.

Gravieren

Um Gravuren zu Lasern, färben Sie die entsprechenden Linien rot ein. Rote Linien werden automatisch als Gravuren erkannt, andersfarbige Linien werden sonst als Kontur ausgelesen.

Geschlossene Außenkonturen

Lücken in der Außenkontur können beim Laserschneiden nicht verarbeitet werden. Bitte prüfen Sie die Außenkonturen Ihrer Zeichnung und schließen Sie diese.

Polylinien

Unsauber gezeichnete Konturen, zum Beispiel überstehende Linien der Außenkontur, werden nicht erkannt. Bitte prüfen Sie die Schneidkonturen Ihrer Zeichnung und stellen Sie sicher, dass sie sauber und eindeutig sind

Teilen:
Tragen Sie bitte das Ergebnis der mathematischen Gleichung als Ziffer in das Feld ein.
captcha